Kultur

Ein Beispiel der facettenreichen Kultur in Salzburg und der Umgebung finden Sie hier. 

stillenacht-oberndorf-grabensee"Stille Nacht" & Oberndorf

In der alten St. Nikolaus-Kirche wurde das Weihnachtslied "Stille Nacht! Heilige Nacht!" im Jahre 1818 erstmals aufgeführt. Anstelle der Kirche steht heute die Stille-Nacht-Gedächtniskapelle. Die Hochwässer der Salzach in den 1890er Jahren zogen den Kirchenbau und den Ort arg in Mitleidenschaft. Als nach der Jahrhundertwende der Ort Oberndorf 800 m salzachaufwärts verlegt wurde, war auch das Schicksal der alten Nikolaus-Kirche besiegelt. Wegen Baufälligkeit riss man sie zwischen 1906 und 1913 ab. Die Altarblätter wurden in der neuen Kirche wieder aufgestellt. Sie sind stumme Zeugen der Uraufführung von "Stille Nacht! Heilige Nacht!".
Die Stille-Nacht-Gedächtniskapelle wurde anstelle der St. Nikolaus-Kirche errichtet und am 15. August 1937 eingeweiht. Die Grundsteinlegung erfolgte 1924 im Zuge verspäteten Feier des Jubiläums "100 Jahre ´Stille Nacht! Heilige Nacht!".Ein Baukomitee betrieb die Errichtung und initiierte eine Spendenaktion zur Aufbringung der erforderlichen Geldmittel. Aus der ganzen Welt traf Unterstützung ein. Mehrere Nachbildungen des Bauwerkes wurden bereits angefertigt.
Schon 1928 fand in Oberndorf die Enthüllung eines Gruber-Mohr-Denkmales statt. Dieses steht heute vor der neuen St. Nikolaus-Kirche im Ortszentrum. Jedes Jahr am 24. Dezember um 17.00 Uhr findet vor der Stille-Nacht-Gedächtniskapelle eine Gedenkfeier zu Ehren der Liedschöpfer statt. Tausende Menschen aus der ganzen Welt finden sich ein und zum Abschluss erklingt "Stille Nacht!" in unzähligen Sprachen. Informationen zu dieser Feier und den Oberndorfer Stille-Nacht-Touren bekommen Sie beim Fremdenverkehrsverband Oberndorf - auch CDs, Videos, Bücher, Musikkassetten und Souvenirs zu "Stille Nacht!" sind dort erhältlich.